Ernst Daus

Ernst Daus

Ernst Daus ist seit mehr als drei Jahrzehnten in leitenden Funktionen in den Bereichen Unternehmensfinanzierung, Investment Banking und Management Consulting für internationale Unternehmen und den öffentlichen Sektor tätig.

Berufserfahrung und Ausbildung
Abschluss des Wirtschaftsingenieurstudiums1977

Nach Abschluss seines Wirtschaftsingenieurstudiums an der TU Berlin begann er als Controller bei Philips. Er wechselte danach als Investitionsberater zur WFG/Deutsche Bank-Gruppe, die seinerzeit zu den führenden Venture Capital Gesellschaften in Deutschland zählte und innovative Technologieunternehmen finanzierte. 

Mitgeschäftsführer einer Holding1989

Er übernahm als Mitgeschäftsführer in einer Industrie-Holding im Aachener Raum den neu geschaffenen Bereich Strategie & Akquisition mit dem Ziel, mit neuen Geschäftsfeldern die Auswirkungen in der von der Schließung des Steinkohlebergbaus betroffenen Region zu mildern. 

Treuhandanstalt1989

Nach der Wiedervereinigung war Ernst Daus bei der Treuhandanstalt als Abteilungsleiter maßgeblich an der Restrukturierung und Privatisierung von etwa 180 Betrieben beteiligt. Das Transaktionsvolumen betrug für seinen Bereich insgesamt fast 1 Mrd. DM. In diese Zeit fiel auch seine Geschäftsführertätigkeit als CFO in einem von einer US-amerikanischen Investorengruppe übernommenen Unternehmen der Spezialchemie in Leuna. Unter seiner Leitung wurde die Finanzierung von 5 neuen Produktionsanlagen mit einem Investitions-volumen von rund 120 Mio. DM sichergestellt und Rationalisierungsmaßnahmen mit einem jährlichen Einsparungspotential von mehr als 1 Mio. DM durchgeführt.

VermögensberaterSeit 2005

Er lebt Ernst Daus mit seiner Familie in Fort Worth im US-Bundesstaat Texas, wo er vermögende Privatkunden in Finanzanlagen und in Fragen der Vermögensabsicherung beraten hat. 

PROGRESSUS GmbHSeit 2015

Seit 2015 hat er wieder ein Standbein in Berlin, wo er sich als Managing Partner mit 6 weiteren erfahrenen Unternehmensberatern in der PROGRESSUS GmbH zusammengeschlossen hat. Das Beratungsangebot richtet sich insbesondere auf den Ausbau, die Restrukturierung und die Suche nach geeigneten Nachfolgelösungen für inhabergeführte Familienunternehmen.